Das Ernährungsverhalten in der Schweiz verändert sich

Facts & Co.

  • 235.000 Veganer (3%)

  • 780.000 Vegetarier (11%)

  • >2.6 Mio. Flexitarier (37%)

  • 2% aller Gerichte im Außer-Haus-Markt sind vegan!

  • 13 Kilogramm geringerer Fleischverzehr pro Person (2017 vs. 1987) in der Schweiz (2017: 47kg p.P/ Jahr) -22% Rückgang

  • Einen Rindfleisch Burger essen ist wie vier Stunden duschen… so viel Wasser wird verbraucht!

Heimisches Gemüse frisch geerntet und köstlich zubereitet

Ein abwechslungsreiches Angebot aus heimischem und saisonalem Gemüse macht sich sehr gut auf der Speisekarte. Regional erzeugte Lebensmittel belasten weniger das Klima durch kurze Transportwege und Lagerung. Saisonale Früchte und Gemüse haben oft mehr Nährstoffe, Aroma und Geschmack, da sie in unserer Klimazone bei einem perfekten Reifegrad geerntet werden. Was vor unserer Haustür wächst ist oftmals frischer als importierte Ware. Mit saisonalen Gerichten aus heimischen Zutaten nutzt man die Chance, auch Gäste anzuziehen, die bewusst auf Nachhaltigkeit bei der Ernährung achten.

Proteine in Hülle und Fülle

Voller Kraft. Voller Eiweiss. Voller Geschmack.

Jeder Mensch braucht Proteine. Viele fürchten, dass eine pflanzliche Küche den täglichen Eiweiss-Bedarf nicht decken kann. Klar: Fisch, Fleisch und Milchprodukte sind eine sichere Bank. Doch auch in Hülsenfrüchten, Körnern, Samen und Nüssen steckt mehr Proteinpower, als viele denken.