Montag, 11.01.2021

Beppino Occelli

Käse zwischen Brauchtum und Innovation

Seit mehr als 40 Jahren widmet sich Beppino Occelli mit Hingabe der Herstellung von Käsespezialitäten. Mit viel Kreativität interpretiert er traditionelle Rezepte neu, verbindet Brauchtum und Innovation und schafft Unikate der Käsewelt. Längst gehört er zu den wichtigsten Käseproduzenten und Affineuren. Seine Produkte finden sich in den Feinkosthäusern der Welt und werden mit den höchsten Prämierungen ausgezeichnet. Bei allem Erfolg aber ist Beppino Occelli ein Unternehmer mit Verantwortung und Weitblick geblieben und ein Unterstützer der Slow-Food-Bewegung. Diese setzt sich ein für eine nachhaltige und umweltfreundliche Landwirtschaft und den Schutz von bedrohten Tier- und Pflanzenarten. Damit die besonderen Exklusivitäten von Beppino Occelli auch in Zukunft noch Ihre Käseplatten oder Käsewagen bereichern.

Der lange Weg zu Occelli-Qualität

Die Ländereien von Beppino Occelli liegen am Fusse der Seealpen auf 600 bis 1500 Metern über Meer. Die von hohen Bergen geschützten Wiesen, Felder, Wälder und Ställe ermöglichen die Aufzucht von Ziegen, Schafen und Kühen einheimischer Rassen. Im Familienbetrieb der Occellis in der kleinen Gemeinde Farigliano im Langhe-Gebiet entstehen aus deren Milch die exklusiven Spezialitäten. Auf 900 Metern über Meer reift der Käse anschliessend in den Kellern der Steinhäuser von Valcasotto. In Dunkelheit und bei einer hohen Luftfeuchtigkeit lagern die Laibe auf ausgewähltem Holz und werden fast täglich gedreht, bis sie den perfekten Reifegrad haben. Dann kommen die besten Laibe zur Verfeinerung noch in kleinere Keller, wo ein besonderes Mikroklima die Entwicklung von weissem, rosa- und orangefarbenem oder grünlichem Edelschimmel fördert.

 

Der Occelli Malto d’orzo Whisky Käse ist in unseren Prodega-Märkten erhältlich.