Dienstag, 04.12.2018

Nez Rouge

Auch dieses Jahr werden zum Jahresende tausende Freiwillige im Fahrdienst von Nez Rouge unterwegs sein und dafür sorgen, dass Personen, die nicht mehr im fahrtüchti-gen Zustand sind, sicher nach Hause kommen. Eine kostenlose Dienstleistung, von der auch die Gastronomie profitieren kann.

Prodega/Growa/Transgourmet unterstützt nationale Präventionsmassnahme zur Unfallverhütung von Nez Rouge. Die Aktion Nez Rouge kann seit ihren Anfängen im Jahr 1990 bereits 149’000 ehrenamtliche Engagements verbuchen. All diese Freiwilligen tragen die Botschaft des Rentiers Rudolph in die Welt. Das rotnasige Maskottchen sensibilisiert Autofahrerinnen und Autofahrer auf die Folgen, die das Fahren in fahruntüchtigem Zustand haben kann. Das heisst: Es wird im Voraus ein fahrtüchtiger Fahrer bestimmt, wer fahruntüchtig ist, ruft ein Taxi, verwendet die öffentlichen Verkehrsmittel oder nutzt während der Festtage das Angebot von Nez Rouge, sich von Freiwilligen nach Hause fahren zu lassen.

 

Was heisst das für die Gastronomie?
Gerade über die Festtage würden sich Gäste den einen oder anderen guten Tropfen gön-nen. Aber wer trinkt, sollte nicht Autofahren und auch wer übermüdet ist, sollte die Hände vom Steuer lassen. Oft denkt man gar nicht daran, dass es jeweils im Dezember dafür eine einfache und erst noch kostenlose Lösung gibt: Den Fahrdienst von Nez Rouge.

Gäste informieren
Gäste darauf aufmerksam machen oder daran erinnern, dass sie bedenkenlos ein Gläschen mehr geniessen können, wenn sie sich danach von Nez Rouge fahren lassen. Als Gastgeber beweist man dadurch Wertschätzung gegenüber seinen Kunden, wenn man sich um deren Sicherheit kümmert. Gleichzeitig leistet ein Gastgeber damit auch einen wertvollen Beitrag zur allgemeinen Verkehrssicherheit. Die Stiftung Nez Rouge wurde vor 29 Jahren ins Leben gerufen und steht für Sicherheit, Herzlichkeit, Engagement, Menschlichkeit und Prävention. Ihr Ziel ist es, die Anzahl Verkehrsunfälle zu verringern, welche durch Fahren in fahruntüchti-gem Zustand verursacht werden. Das Besondere an Nez Rouge ist, dass auch das Fahr-zeug der transportierten Person sicher nach Hause oder an einen Wunschort ge-bracht wird. Es sind Privatpersonen, die freiwillig und unentgeltlich während den Festtagen am Jahres-ende diese Einsätze übernehmen.

Nationaler Sponsoringpartner
Prodega/Growa/Transgourmet ist nationaler Sponsoringpartner von Nez Rouge und unterstützt die Stiftung finanziell wie auch mit der Produktion diverser Werbemittel zur Kommunikation im Gastronomiebetrieb. Diese können bei Interesse direkt bei Nez Rouge bestellt werden. Alle Infos wie auch Zeit und Dauer der Aktion pro Region /Sektion unter: www.nezrouge.ch

Führend im Abhol- und Belieferungsgrosshandel
Prodega/Growa/Transgourmet ist das führende Unternehmen im Schweizer Abhol- und Belieferungsgrosshandel. Das Gesamtsortiment umfasst über 25‘000 Artikel, die in den 30 Prodega/Growa-Märkten angeboten werden oder über die Belieferung durch Transgourmet zur Verfügung stehen. Die Transgourmet Schweiz AG gehört zur Transgourmet-Gruppe.

Für ergänzende Auskünfte:
Christine Strahm, Corporate Communication Manager, Tel. direkt: +41 (0)31 858 48 37 / christine.strahm@transgourmet.ch

News
Gusto
17.12.2018
Die neun Finalisten beim «gusto19» stehen fest
News
Jahresendspurt 2018 – Zeit zum Profitieren!
05.12.2018
Erreichen Sie die nächste Rückvergütungsstufe…
Im Fokus
Für nachhaltigen Genuss
05.12.2018
Transgourmet Origine bietet nachhaltige Produkte mit authentischen Geschichten.
Medienmitteilungen
Nez Rouge
04.12.2018
Damit Gäste sicher nach Hause kommen.
News
Öffnungszeiten über die Feiertage 2018/19
30.11.2018
Kundencenter Kriens / Crissier / Quartino
Medienmitteilungen
«Les Chefs en Or» - Europameister der Köche
27.11.2018
Das Schweizer Team holt sich Silber und Platz 4 am internationalen Kochwettbewerb in Paris
Medienmitteilungen
Erster Fischsommelier der Schweiz
01.11.2018
Prodega/Growa/Transgourmet präsentiert den ersten Fischsommelier der Schweiz.