So einfach bist du dabei:

 

1. Kreiere eine Vorspeise und ein Hauptgericht, die den Vorgaben auf Seite 2 und 6 in der Broschüre entsprechen.

 

  • Vorspeise
    Kreiere eine Vorspeise mit je einer warmen und kalten Komponente mit Fischen aus einheimischen Gewässern oder Zucht (ausgenommen sind: Lachs, Salm und Stör). Zusätzlich können (müssen aber nicht) Schweizer Crevetten eingebaut werden.

 

  • Hauptgericht
    Kreiere ein Hauptgericht aus Mastgeflügel mit hellem und dunklem Brust- und Schenkelfleisch mit zwei verschiedenen Garmethoden/ Kochtechniken. Als Beilage servierst du eine kreative Stärkebeilage, Bio-Knospe- Gemüse (Herkunft Schweiz) und/oder -Früchte.

 

2. Lade das Anmeldeformular herunter.

 

3. Erstelle pro Gericht einen Titel und einen Beschrieb sowie mehrere aussagekräftige Fotos. Die Blätter «Vorspeise» und «Hauptgericht» dürfen auch frei gestaltet werden.

 

4. Dossier per Post einsenden oder direkt auf der Website hochladen - fertig! 

 

Einsendeschluss: 23. November 2020.

 

Download Anmeldeformular

Bitte PDF vor dem Bearbeiten herunterladen


Am «gusto21» teilnehmen

 

Bist du unsicher bei deinen Kreationen? Hol dir Unterstützung vom Profi!
Sende dein fertiges Dossier mit dem Betreff «Tipps vom Profi» an gusto@kochverband.ch. Ein (ehemaliges) Teammitglied der Schweizer Kochnationalmannschaft gibt dir anschliessend ein persönliches Feedback dazu.

 

Einsendeschluss: 26. Oktober 2020.

Exklusiv für Mitglieder des Schweizer Kochverbands oder für Kochlernende, die es werden wollen.​

 

Hast du Fragen zum Wettbewerb?

Unsere FAQ (häufig gestellte Fragen) helfen dir weiter.

 

 

 

Anmeldung offen ab: 03.08.2020

Nur eine Datei möglich.
100 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: pdf, .

 

 

Und so geht es weiter:

 


31. Dezember 2020

Eine unabhängige Jury des Schweizer Kochverbandes wertet sämtliche Dossiers anonymisiert aus und bestimmt die besten neun. Bis zu diesem Termin erfährst du schriftlich, ob du im Finale mit dabei bist.

 

20. Januar 2021

Gemeinsames Fotoshooting mit anschliessendem Sponsoren-Apéro bei Emmi Schweiz in Kaltbach.

 


5./6./7. Februar 2021

Trainingstag mit Tobia Ciarulli, Teammanager der Schweizer Kochnationalmannschaften, bei Electrolux in Sursee.

 

4. März 2021

Wettkochen in der Berufsfachschule Baden.

 

5. März 2021

Gala-Abend mit Siegerehrung im 2m2c (Kongresszentrum) Montreux.

 

 

FAQ – häufig gestellte Fragen

Vor dem Wettbewerb

Was ist «gusto»?
«gusto» ist die Schweizer Meisterschaft für Kochlernende und findet jährlich statt.

 

Wer ist teilnahmeberechtigt?
Kochlernende im 2. und 3. Lehrjahr mit Jahrgang 1999 oder jünger, die in einem Betrieb in der Schweiz arbeiten. Es darf auch zweimal teilgenommen werden.

 

Wie kann ich teilnehmen?
Kreiere eine Vorspeise und einen Hauptgang gemäss den Vorgaben in der Ausschreibung, mache je ein aussagekräftiges Foto davon und sende dein Dossier per Post oder E-Mail an den Schweizer Kochverband. 

 

Darf ich zusätzliches Geschirr wie zum Beispiel für Dip, Saucen etc. verwenden?
Du darfst maximal 1 zusätzliches Geschirr verwenden, um eine Komponente separat anzurichten.

 

Was muss ich bei den Fotos beachten?
Mache ein sehr gutes Foto und achte auf die Lichtverhältnisse. Beachte auch, dass die einzelnen Komponenten auf dem Teller gut ersichtlich sind.

 

Kann ich mehrere Dossiers einsenden?
Ja. Bitte pro Vorspeise und Hauptgang 1 Dossier erstellen.

 

Bis wann muss ich das Dossier einreichen?
Montag, 23. November 2020 (es gilt der Posteingang bzw. E-Mail-Erhalt).

 

Bis wann erhalte ich Bescheid, ob ich es ins Finale geschafft habe?
Dieser Entscheid fällt durch die WEKO-Jury des Schweizer Kochverbandes bis Ende Dezember 2020. Anschliessend wirst du schriftlich informiert.

Während des Wettkochens

Wo findet das Wettkochen statt?
Berufsfachschule Baden.

 

Wie lange habe ich Zeit?
Nach 2,5 Stunden muss die Vorspeise geschickt werden, nach weiteren 30 Minuten das Hauptgericht.

 

Darf ich am Finaltag noch weitere Lebensmittel als die im eingereichten Dossier verwenden?
Nein, die Gerichte müssen genau wie im Dossier zubereitet werden und gemäss dem eingereichten Foto hergerichtet werden.

 

Wer erklärt mir die Apparaturen in der Wettkoch-Küche?
Anhand des Kurzfilms hier hast du bereits einen guten Einblick in die Küche. Vor Ort hilft dir der «gusto»-Staff jederzeit weiter.

 

Was muss ich machen, wenn ein Lebensmittel vor dem Finaltag nicht erhältlich sein sollte?
Nimm in der Planung Rücksicht auf Saison und Beschaffungsmöglichkeiten, dann stellt sich dieses Problem nicht.

Kann ich Familie und Freunde zum Wettkochen mitbringen?
Es gibt keine Möglichkeit, in oder vor der Küche live mit dabei zu sein. Angehörige und Freunde dürfen aber gerne im Restaurant vor Ort auf dich warten.

 

Was kann ich machen, wenn ich etwas vergessen habe?
Vor Ort hilft dir der «gusto»-Staff jederzeit weiter.

 

Muss ich meine Teller selber der Jury servieren?
Nein. Du kannst der Küchenjury mitteilen, dass dein Gericht fertig ist und dann werden die Teller von externer Stelle der Degustationsjury serviert.

 

Darf ich selber bestimmen, welcher Teller fotografiert wird?
Ja. Das kannst du dem Serviceteam mitteilen, bevor deine Teller die Küche verlassen.

 

Was passiert, wenn ich zu spät schicke?
Mit einem guten Zeitmanagement und genügend Probeläufen im Vorfeld wird dir dies nicht passieren. Ansonsten: Punktabzug.

 

Wer ist in der Jury?
Es gibt zwei Jurys – eine in der Küche und eine Degustationsjury. Deren Mitglieder sind namhafte Personen aus der Schweizer Kochszene.

 

Muss ich am Schluss selber abwaschen?

Während des Wettkochens sind mehrere fleissige Helfer mit dem Abwasch beschäftigt. Sobald alle Finalisten fertig sind, beginnt das gemeinsame Reinigen des Arbeitsplatzes.

 

Wer organisiert «gusto»?

Transgourmet Schweiz AG, unter dem Patronat des Schweizer Kochverbandes.