Dienstag, 12.04.2022

Nachhaltigkeit bei Transgourmet

Wir investieren in die Jugend. Sowohl intern mit praxisorientierter Ausbildung, als auch extern, mit der Organisation von «gusto», der Schweizer Meisterschaft für Kochlernende im 2. und 3. Lehrjahr. Mit «gusto» setzen wir uns für eine nachhaltige Berufsbildung und somit für die Zukunft der Kochbranche ein.

Seit 2005 haben angehende Köchinnen und Köche in Ausbildung die Gelegenheit, sich bei «gusto» zu bewerben. Jährlich schaffen es von rund 80 Bewerberinnen und Bewerbern jeweils neun ins Finale. Wer soweit kommt, erhält ein ideales Sprungbrett zur Karriereförderung. Die jungen Talente können hier wichtige Erfahrungen und Kontakte für ihr späteres Berufsleben sammeln und sich im Rahmen der Meisterschaft einem breiten Publikum präsentieren.

 

Was als kleiner, damals schon nationaler Lehrlingskochwettbewerb begann, hat sich bis heute zur renommierten Schweizer Meisterschaft für Kochlernende entwickelt. Sie birgt enorme Chancen für die weitere berufliche Karriere. Denn unter anderem warten auf die drei Erstplatzierten bei «gusto» tolle Kücheneinblicke in die renommiertesten Häuser im In- und Ausland. Viele Finalistinnen und Finalisten haben im Anschluss an «gusto» den Sprung in die Schweizer Junioren-Kochnationalmannschaft geschafft. «gusto» hat sich dafür längst als Talentpool etabliert. Im aktuellen Team sind gleich fünf von acht Mitgliedern ehemalige «gusto»-Teilnehmende, unter ihnen Laura Loosli, «gusto19»-Gewinnerin, und Dalila Zambelli, «gusto21»-Gewinnerin.

 

Mit dem Engagement von «gusto» setzen wir uns für die Förderung und Zukunft der Kochbranche ein. Transgourmet/Prodega organisiert «gusto» unter dem Patronat des Schweizer Kochverbandes. Wir freuen uns, noch viele weitere Talente auf ihrem Weg in eine erfolgreiche Zukunft fördern und begleiten zu dürfen.

 

transgourmet.ch/gusto

transgourmet.ch/nachhaltig